Die gruseligsten Orte in Köln

– Schauergeschichten

Dom bei Nacht | pixabay

Der Kurzgeschichtenband ist in Planung und erscheint am 11.09.2019 bei Gmeiner.

Hrsg.: Lutz Kreutzer & Uwe Gardein

Ein Dutzend Erzählungen aus Köln, dass es einen nur so gruselt. Ein Dutzend Orte in Köln, die man heute noch auffinden kann. Ein Dutzend Autoren aus Köln und Umgebung, die ihre besten Schauergeschichten aufschreiben. Zwölf Kriminalgeschichten also von wirklichen Plätzen, angelehnt an Ereignisse und Legenden von der Römerzeit bis in die Gegenwart.

Die Geschichten:

  • Wie eine der Jungfrauen von St. Ursula Angst und Schrecken verbreitet.
  • Welchen grausamen Ursprung die Rivalität zwischen den beiden großen Rheinstädten hat.
  • Als ein Messdiener im Dom von einem Geist und einer bösen Tat heimgesucht wird.
  • Wie zwei Liebende in einem Turm am Rhein ihrem grausamen Schicksal ausgeliefert werden.
  • Warum die Erbin des Postmeisters sich spät, sehr spät, doch noch rächt.
  • Als ein Mann auf den Rheinwiesen den fatalsten kleinen Fehler seines Lebens macht.
  • Was sich alles zuträgt in einer alten Villa, die niemand mehr betreten will.
  • Auf welche skurrile Weise eine Mumie in einem Nobelhotel einen Mord vereitelt.
  • Wie eine alte Dame die grausame Geschichte erzählt, die hinter einem Wandbild voller Blüten steckt.
  • Warum ein alter Mann immer wieder auf einen Spielplatz zurückkehrt, um einen kleinen Jungen zu beschenken.
  • Als eine alte Frau nach dem Tod ihres Mannes glaubt, den wahren Messias zu kennen.
  • Wie die Deutzer Brücke zum Zentrum einer tragischen Liebe wird.

Die Herausgeber:

Lutz Kreutzer ist promovierter Naturwissenschaftler. Seine beruflichen Reisen und Alpinabenteuer verwandelt er in spannende Literatur. Sein Thriller Schröders Verdacht schaffte es auf Platz 1 im kindle-Shop. Er lebt in München. www.lutzkreutzer.de

Uwe Gardein wurde 1945 in Berlin geboren und lebt in der Nähe von München. Er schreibt Kriminalromane sowie historische Romane und erhielt das Förderstipendium für Literatur der Landeshauptstadt München.
www.gmeiner-verlag.de/autoren/autor/51-uwe-gardein.html

Die weiteren Autoren:

Nach vielen Jahren als Schauspielerin lebt Isabella Archan in Köln. Hier beginnt ihre Laufbahn als Autorin mit ihren Krimireihen um die ermittelnde Zahnärztin Dr. Leocardia Kardiff und die Inspektorin Willa Stark, mit deren schrägen Geschichten sie ihre MordsTheaterLesungen belebt. www.isabella-archan.de

Christina Bacher lebt heute als Autorin und Journalistin in Köln. Sie war Stipendiatin des Kölner Kulturamts, außerdem ist sie Mitglied der Mörderischen Schwestern und beim SYNDIKAT und betreibt „Bachers Büro“, eine Schmiede für Texte aller Art. www.bachers-buero.de

Angela Eßer wurde in Krefeld geboren und studierte Theaterwissenschaft in München. Sie ist Autorin, Herausgeberin von Krimi-Anthologien, Initiatorin von Bloody Cover, veranstaltet Krimi-Kochkurse, organisiert Krimifestivals und war langjährige Sprecherin des SYNDIKATs. www.angelaesser.de

Michaela Grünig, geboren und seelisch beheimatet in Köln, war lange Jahre in der Entwicklungshilfe tätig. Heute lebt sie als Vollzeit-Autorin mit ihrer Familie in der Westschweiz. Neben Krimis schreibt sie heitere, bisweilen tiefgründige Unterhaltungsromane. www.michaelagruenig.com

Tatjana Kruse lebt und arbeitet in Schwäbisch Hall. Zu ihren Krimödien-Serienhelden gehören die „Wuchtbrumme“,  die „Schnüffelschwestern“ und der stickende ex-Kommissar Siegfried Seifferheld. www.tatjanakruse.de

Elke Pistor ist seit 2009 als Autorin, Publizistin und Medien-Dozentin tätig. Für ihre Arbeiten wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie ist Organisatorin des Autorentreffens SKRIVA.de in Köln. www.elkepistor.de

Leon Sachs, 1982 in Köln geboren, lebt und arbeitet in seiner Heimatstadt. Er studierte Medienwissenschaften in Fribourg und diplomierte an der Durham University in Religion und Theologie. 2016 erschien sein Thrillerdebüt „Falsche Haut“, 2017 folgte „Eleven“, 2018 „Mein ist die Macht“. www.leon-sachs.com/

Regina Schleheck hat sich im Krimi wie in der Phantastik durch vielfache Auszeichnungen, u. a. dem Friedrich-Glauser-Preis der deutschsprachigen Krimautoren, einen Namen gemacht. Domäne der Exil-Kölnerin, Oberstudienrätin und fünffachen Mutter ist die Kurzprosa. www.regina-schleheck.de

Michael Schreckenberg wurde 1971 geboren und lebt in Leverkusen. Er erzählt seine Geschichten in Form von Romanen, Kurzgeschichten und Drehbüchern. Seine erste Kurzgeschichte schrieb er mit 13, sein Debutroman „Der Finder“ erschien 2010. www.schreckenbergschreibt.com

Der Kölner Kriminalhauptkommissar und Autor Andreas Schnurbusch, Jahrgang 1960, hat bisher vier Kriminalromane veröffentlicht. Mit seinen Büchern zeigt er, wie man reale Polizeiarbeit und spannende Unterhaltung verknüpfen kann. www.andreas-schnurbusch.de

Jutta Wilbertz studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und ist Autorin, Textdichterin, Sängerin und Musikkabarettistin. Sie ist Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“ und im „Syndikat“ und lebt mit Mann, Tochter, Hund in Köln. www.jutta-wilbertz.de

 


Die gruseligsten Orte in München