Lesermeinungen

»…rasant gerschriebener Pageturner mit filmreifer Dramaturgie. Ein Abenteuer-Krimi der Meisterklasse, lebensecht – dramatisch – intelligent, unbedingt zu empfehlen!«
Leser zu ›Schröders Verdacht‹ (Platz 1 im amazon kindle-Shop), 5 Sterne

 

»Dieses überzeugende Meisterwerk übertrifft alles was ich bisher gelesen habe.«
Leserin zu ›Gott würfelt doch‹ (Platz 1 in der amazon Belletristik-Liste), 5 Sterne

 

»Intelligent gemachter Alpenkrimi der erfrischend anderen Art.«
Leser zu ›Bayerisch Kongo‹ auf Lovelybooks

 

»Selten hat mich ein Krimi so in Gefühlsschräglage gebracht wie „Bayrisch Kongo“ – der Autor weiß, wie er seine Leser an die Seiten fesselt, in dem er ihnen falsche Ideale aufzeigt, das heile Alpenpanorama mit blutroten Wolken am blau-weißen Himmel bestückt und so eine ungeheure Spannung erzeugt, die einen nicht mehr aus ihren Klauen lässt.«
Leserin zu ›Bayerisch Kongo‹ 5 SterLovelybooks und amazon

 

»Es bleibt spannend bis zuletzt … Bisher der beste „Alpenkrimi“, den ich in den Fingern hatte. Hier passt einfach alles – fesselnde Geschichte, angenehmer Schreibstil und ausgezeichnete alpine Fachkenntnis des Autors. Prädikat „sehr empfehlenswert“!«
Blogger Markus Stadler zu ›Der Grenzgänger – Eddy Zett und der Mörder vom Sternberg

 

»Lutz Kreutzer legt mit seinem schwarz-humorigen »Taubenblut« einen rasant geschriebenen Kriminalroman vor, der sich sehen und vor allem lesen lassen kann. In einem genial komponierten Plot verlegt der Autor ein thailändisches Eldorado nach Tuntenhausen, einem tatsächlich existierenden Ort im oberbayerischen Landkreis Rosenheim.

Literaturzeitschrift.de zu ›Taubenblut

 

»Der Schreibstil Kreutzers ist grandios! Hoffentlich gibt’s bald was Neues von ihm!«
Leserin zu ›Taubenblut‹, 5 Sterne

 

»Lutz Kreutzer hat eine Schreibe, die ganz laut nach mehr, viel mehr ruft, …
aufwühlend, bewegend und unterhaltsam.«
Leserin zu ›Eiskalter Schlummer‹, 5 Sterne

 

»›Heißes Sterben‹ lebt wie jeder seiner Romane von einer feinen Zeichnung aller Figuren, differenziert auch bei den Schurken.«
Leser zu ›Heißes Sterben‹, 5 Sterne

 

»Wer ›Die gruseligsten Orte in München‹ liest, wird schnell gefesselt. Er besichtigt mit gesträubtem Nackenhaar prominente Plätze, Kirchen, Friedhöfe und andere schaurige Tatorte, die von süßem Blut brutal Getöteter und kaltem Schweiß abergläubischer Massen getränkt sind.«
Leser zu ›Die gruseligsten Orte in München‹, 5 Sterne bei amazon

 

»Man lernt viel über Köln und erfährt Interessantes und wird sehr gut unterhalten. Spannung, Grusel, aber auch etwas zum Schmunzeln ist dabei. Jede Geschichte für sich ist gut, jede hat ihren eigenen Unterhaltungswert. Eine klare Lesempfehlung mit 5 Sternen.«
Leser zu Die gruseligsten Orte in Köln, 5 Sterne bei amazon

 

»Der Münchener Krimi-Autor Lutz Kreutzer entwickelt sich mit erstaunlicher Geschwindigkeit zum Spezialisten für Grusel und Grauen. Nach Bänden über Nürnberg, München und Köln hat er sich »Die gruseligsten Orte in Hamburg« vorgenommen. Denn auch in Hamburg, in der Stadt des Understatements und feinen Benehmens wird seit Jahrhunderten Blut vergossen. … Wer sich der stolzen Hansestadt Hamburg von der schaurig-blutrünstigen Seite nähern möchte, der wird in dem Sammelband »Die gruseligsten Orte in Hamburg« formidabel bedient.«
Leser zu ›Die gruseligsten Orte in Hamburg‹, 5 Sterne bei amazon