handsigniert: »Die Akte Hürtgenwald«

Angebot!

Normalpreis: Aktionspreis: 15,99  inkl. MwSt.

 

    • Taschenbuch, handsigniert vom Autor
    • solange der Vorrat reicht (begrenzt verfügbar)
    • mit persönlicher Widmung wenn gewünscht (mehr dazu im Bestellvorgang)

 

  • Gmeiner Verlag
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 346 Seiten

 

Beschreibung

Kriminalroman von Lutz Kreutzer

handsigniert vom Autor

Ein sagenumwobenes Dorf am Rande des Hürtgenwalds birgt ein dunkles Geheimnis

Hauptkommissar Straubinger stößt im Archivkeller der Stolberger Dienststelle auf die Unterlagen zum Todesfall eines Großindustriellen aus dem Jahr 1956, die Akte Hürtgenwald. Bei Waldarbeiten im Gressenicher Wald soll der Magnat auf eine Weltkriegsmine getreten sein. Doch was hatte der schwerreiche Fabrikant im Wald zu suchen? Straubinger rollt den Fall neu auf. Sein einziger Zeuge ist ein offenbar verwirrter Maler, von den Einheimischen der Wolkenmaler genannt, der unweit einer verfallenen Bunkeranlage wohnt und ausschließlich den Himmel malt, stets ohne Horizont. Während Straubinger in die Vergangenheit eintaucht, kommt es zu einem weiteren Mord. Ein junger Belgier wird mit einer Axt erschlagen, ganz in der Nähe der Stelle, an der der Industrielle ums Leben kam. Ein Zufallsopfer oder wusste er zu viel über die Geheimnisse, die die Industriellendynastie umgeben? Die Zeit drängt, denn auch der Wolkenmaler gerät in Lebensgefahr …

Eine besonderes Buch (U. Knobel)
Eine ganz besondere Geschichte, spannend und sehr gekonnt geschrieben. Sie verdient uneingeschränkt fünf Sterne! Hauptkommissar Straubinger ist ein Mann mit dem man sich gut und gern identifizieren kann.
5 Sterne bei amazon

Pressestimmen:

„Meister seines Fachs“Zum Beitrag (Pforzheimer Zeitung, Dienstag, 9. August 2022)
„Die vielen Leben des Lutz Kreutzer“Zum Beitrag (AZ/AN, Mittwoch, 15. Juni 2022)
„Die Akte Hürtgenwald“Zum Beitrag (Buch-Magazin 03/2021)
„Die Akte Hürtgenwald“Buchtipp (Belgischer Rundfunk BRF1 Buchtipp, 17. März 2021)
„Mit klassischer Polizeiarbeit zum Ziel“: Zum Beitrag (Grenzecho, 05.03.2021)
„Krimi mit viel Lokalkolorit“: Zum Beitrag (Aachener Nachrichten, 05.03.2021)

Mehr Lesermeinungen

 


 

 

Zusätzliche Informationen

Besonderheit

Sammlerstück mit persönlicher Signatur des Autors